Öffentliche Versorger

Kraftwerkslösungen für Öffentliche Versorger

Kraftwerk Precision Energy, Bangladesch

Grund- oder Spitzenlasten erdgasbetriebenen Blockheizkraftwerken flexibel abdecken

Stromversorgungsunternehmen können durch Gasmotoren angetriebene Aggregate kontinuierlich betreiben, um elektrische Grundlasten abzudecken. Dies ist besonders vorteilhaft, wenn kein zuverlässiges zentrales Kraftwerk vorhanden ist oder die Wirtschaftlichkeit und Verfügbarkeit von Erdgas die entscheidenden Kriterien sind. Die Grundlast ist der Grundbedarf an Strom, der während eines Tages zu jeder Zeit benötigt wird. Die Nachfrage nach Energie ist also die ganze Zeit über mindestens so hoch wie die Grundlast. Dem Strombedarf entsprechend ist die Grundlast im Winter höher als im Sommer.

Auf Gasmotoren basierende Aggregate werden üblicherweise auch für die Bewältigung von Spitzenlasten eingesetzt. Spitzenlast bezeichnet kurzzeitig auftretende hohe Leistungsnachfrage im Stromnetz oder in anderen Versorgungsnetzen. Bedarfsspitzen zeichnen sich oft durch einen starken Anstieg der nachgefragten Leistung aus, so dass für die Stromversorgung schnell regelbare Spitzenlastkraftwerke eingesetzt werden müssen. Nachfragespitzen im Stromversorgungsnetz treten in der Regel am frühen Morgen und am späten Nachmittag von Werktagen auf. Diese können innerhalb von Sekunden oder Minuten hohe Leistungen zur Verfügung stellen. Hierzu zählen auch moderne gasbetriebene Kraftwerke.

Um über eine Energiereserve zu verfügen, entscheiden sich einige Versorgungseinrichtungen für den Abschluss von langfristigen Strombezugsvereinbarungen, um diese periodischen Spitzenlasten bewältigt werden können. Dieser Ansatz kann jedoch zu unnötiger Grundlastkapazität und dadurch zu höheren Kosten für das Energieversorgungsunternehmen und seine Kunden führen.

MWM-Kunden werden von Experten beraten, wie Kraftwerke für unterschiedliche Energieversorgungsanwendungen konstruiert, installiert und gewartet werden müssen.

Vorteile der Anwendung von Gas-Stromaggregaten in Versorgungsunternehmen:

  • Geringere Energiekosten
  • Effiziente Nutzung von Ressourcen
  • Möglichkeiten zur Umsatzsteigerung

Die Größe von Kraftwerken mit Grundlast-Stromaggregaten kann von wenigen Megawatt (MW) für eine kleine Insel bis zu mehr als 100 MW für größere Ballungsgebiete reichen. Diese Kraftwerke können aus einer größeren Anzahl parallel geschalteter Generatoren mit einer Leistung jeweils zwischen 400 und 4.300 KWel bestehen und als zentrale Elektroenergiequelle für das lokale Stromnetz dienen.

Typische Spitzenlast-Kraftwerkslösungen liefern 100 bis 3000 Stunden pro Jahr 2 bis 50 MW. Die meisten der etwa 100 Stunden pro Jahr betriebenen Kraftwerke sind in der Regel mit Dieselantrieben ausgestattet und für Superspitzenlasten vorgesehen, während der Betrieb von erdgasbetriebenen Kraftwerken für Anwendungen mit mehr Betriebsstunden und längeren Spitzenlasten wirtschaftlicher ist.

Parallele Schaltanlagen für Versorgungsunternehmen dienen zum gemeinsamen Betrieb mehrerer Stromaggregate parallel zum Hauptstromversorgungsnetz. Auf offenen Energiemärkten kann die Tagesspitzenzeiten mit diesen Generatoren erzeugte Elektroenergie entweder für die Anforderungen lokaler Kunden verwendet oder auf offenen Echtzeitmärkten zum Kassapreis mit Gewinn verkauft werden.

Für Notfall-Stromversorgungsengpässe oder -ausfälle bietet MWM zudem gasbetriebene Mietstromaggregate und Containerlösungen für Versorgungsunternehmen an, die schnell verschickt und installiert werden können, um unmittelbare Stromversorgungsengpässe auszugleichen.

Ausgewählte Referenzen

Precision Energy, Bangladesch

2010 lieferte MWM 15 Aggregate vom Typ TCG 2032 V16 innerhalb von drei Monaten an Precision Energy in Bangladesch. Die Anlage erzeugt eine konstante Gesamtleistung von 60 MWel.

Sredneuralsky Copper Smelter, Russland

Die KWK-Anlage in einer der größten Kupferhütten im russischen Uralgebirge wird mit fünf hochleistungsfähigen MWM Gasmotoren des Typs TCG 2032 V16 betrieben und gilt als innovatives Pilotprojekt.

Stadtwerke Lübeck, Deutschland

Das Bunker-BHKW Töpferweg ist Teil des Fernwärmenetzes „St. Lorenz“, zu dem noch zwei weitere BHKWs gehören.

Stadtwerke Münster, Deutschland

Die Stadtwerke Münster waren gezwungen, ihr altes Notstromaggregat zu erneuern. Das BHKW mit einem TCG 2032 V16 sorgt dafür, dass bei Netzausfall die Versorgung mit Strom und Wärme gesichert ist.

Produkte

KWK-Anlagen

Blockheizkraftwerke und KWK-Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung zur dezentralen, ökonomischen und energieeffizienten Stromerzeugung

Gasmotoren / Stromaggregate

400 - 4.500 kWel

Für Erdgas, Biogas, Deponiegas, Klärgas, Grubengas und andere Gasarten.

Kontakt Vertrieb

MWM Vertrieb
Caterpillar Energy Solutions GmbH
Carl-Benz-Straße 1
68167 Mannheim

Bitte füllen Sie unser Kontaktformular aus. Wir rufen Sie gerne zurück!