Zurück in die Zukunft - mit dem neuen Einzylinder-Gasmotor

Ein Einzylinder-Gasmotor legte vor 134 Jahren den Grundstein des Erfolges von Autopionier Carl Benz. In dieser Tradition stehend, starteten Ilona Beichert (Leiterin Entwicklungsprüfstände), Willy Schumacher (Managing Director), Wilhelm Müller (General Manager Research & Development) und Karl Stellwagen (Manager New Engine Technologies) Ende 2013 erfolgreich die Testphase eines neuen Einzylindermotors auf dem Entwicklungsprüfstand P53.

Zurück in die Zukunft

Wilhelm Müller (General Manager Research & Development), Willy Schumacher (Managing Director), Ilona Beichert (Leiterin Entwicklungsprüfstände), und Karl Stellwagen (Manager New Engine Technologies) vor dem Entwicklungsprüfstand des Einzylinder-Gasmotors (v.l.n.r.)

Grundlagenforschung an Gasmotoren

Vorausgegangen waren dieser Inbetriebnahme intensive Vorarbeiten, denn bei MWM waren Einzylinder-Gasmotoren längst in Vergessenheit geraten. Niemand im Mannheimer Werk konnte sich daran erinnern, wann hier der letzte Einzylinder-Gasmotor betrieben wurde. Die Geschäftsleitung förderte das Projekt um die Gasmotorenstrategie schnell und effizient umsetzen zu können. Die Einzylinder-Grundlagenforschung ist heute state-of-the-art eines jeden innovativen Verbrennungsmotorenherstellers.

Mit diesem Versuchsmotor hat der Entwicklungsbereich nun eine ideale Voraussetzung geschaffen, um in sehr kurzer Zeit und mit niedrigem Aufwand wertvolle Erkenntnisse für die mechanische und thermodynamische Grundlagenentwicklung zu liefern. Variationen sind schnell möglich, da der Austausch einer Zylindereinheit schneller und kostengünstiger zu realisieren ist als an einem Vollmotor. Die Entwickler werden mit dem neuen Einzylindermotor weitere wichtige Erkenntnisse über die Verbrennungsabläufe erlangen und diese für die Optimierung der Brennverfahren in Gasmotoren nutzen. Die Ergebnisse aus den Versuchen mit dem Einzylindermotor werden anschließend für die Weiterentwicklung und Optimierung auf die Mehrzylindermotoren übertragen. Der neue Einzylinder-Motor ist somit ein wichtiger Schritt zwischen virtueller Entwicklung, Simulation und Vollmotorenerprobung.

Alle diese Maßnahmen sind auf das gleiche Ziel ausgerichtet: den Wirkungsgrad und die Zuverlässigkeit der MWM Gasmotoren noch weiter zu erhöhen.

Gasmotoren-Pionierarbeit

Der 1878 von Carl Benz entwickelte Einzylinder-Zweitakt-Gasmotor wurde in der Silvesternacht des Jahres 1879 vom Autopionier gestartet. Der spätere Serienmotor dieses Typs wog 650 kg und leistete rund 1 PS bei 400 Umdrehungen in der Minute. Bei gleichem Leistungsgewicht wie der Benz’sche Gasmotor aus dem vorletzten Jahrhundert würde der neue Einzylindermotor über 270 t wiegen. Tatsächlich ist er mit gerademal 2,7 t ein relatives Leichtgewicht.

Der 1878 von Carl Benz entwickelte Einzylinder-Zweitakt-Gasmotor

Der 1878 von Carl Benz entwickelte Einzylinder-Zweitakt-Gasmotor

In seiner Rede anlässlich der Einzylinder-Inbetriebnahme im Dezember 2013 durch Caterpillar Energy Solutions-Geschäftsführer Willy Schumacher, wandelte der Leiter des Forschungs- und Entwicklungsressorts, Wilhelm Müller, ein bekanntes Zitat passend ab: „Ein kleiner Klick für einen Geschäftsführer, ein geschichtsträchtiger Klick für die Motorenentwicklung am Standort Mannheim!“

Kontakt

Caterpillar Energy Solutions GmbH
Carl-Benz-Straße 1
68167 Mannheim
T +49 6 21/3 84 – 0
F +49 6 21/3 84 - 88 00
E A00BAd3A9CAa-A99BeC4A5dA64A95C5CcC5A5eBdC9