Pressemitteilung

BUND Hessen startet eine KWK-Infokampagne, die Hersteller und Interessenten von KWK-Anlagen zusammenbringt

Mannheim, 27.02.2017
Mit einer Auftaktveranstaltung am 24. Oktober 2016 hat der BUND Landesverband Hessen e.V. die Kraft-Wärme-Kopplung Infokampagne „KWK – Energie zweifach nutzen!“ gestartet. Ziel des Projektes ist es, die Kraft-Wärme-Kopplung, ihre Vorteile und Anwendungsgebiete bekannter zu machen sowie die Nutzung von KWK-Anlagen in Hessen zu steigern. Der Umweltverband arbeitet dabei intensiv mit Energieagenturen, Gebäudeeigentümern, Handwerkern und Herstellern von KWK-Anlagen zusammen.

Bei der Veranstaltung in den Räumlichkeiten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) riefen der Hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, der Oberbürgermeister der Stadt Offenbach, Horst Schneider und Mirjam Schwan, Geschäftsführerin der IHK Offenbach gemeinsam mit dem BUND dazu auf, durch verstärkten Einsatz der Kraft-Wärme-Kopplung die zukünftige Wärme- und Stromversorgung effizienter zu gestalten und so den Klimaschutz voran zu treiben.

Mit MWM BHKWs Energie zweifach nutzen

Mit dem Slogan „KWK – Energie zweifach nutzen!“ unterstreicht der BUND Hessen einen der wichtigsten Vorteile der KWK-Kopplung gegenüber der getrennten Erzeugung von elektrischer Energie und Wärme. Dieser liegt in der doppelten und damit deutlich besseren Ausnutzung der Primärenergie. Eine Möglichkeit auf diese Weise ökologisch und ökonomisch Strom- und Wärmeenergie zu erzeugen ist die Installation einer MWM KWK-Anlage.

KWK-Anlagen der Marke MWM

MWM KWK-Anlagen zur dezentralen Energieerzeugung stehen für Effizienz und Umweltfreundlichkeit. Zudem zeichnen sich die Kraftwerke durch ihre Kundenspezifität und hohen Nutzungsgrade aus. Weitere Vorteile der Kraft-Wärme-Kopplung sind beispielsweise die Erhöhung der Energie- und Versorgungssicherheit dank dezentraler Energieversorgung und der Ausgleich von schwankender Strombereitstellung durch Wind und Sonne.

Mehr Sicherheit für künftige KWK-Anlagenbetreiber

Hessen liegt viel daran, die KWK-Nutzung zukünftig deutlich zu steigern. So hat sich das Land zum Ziel gesetzt, bis 2050 seine Energieversorgung ausschließlich auf Erneuerbare Energien umzustellen. Mit dem Hessischen Wirtschaftsministerium als Fördermittelgeber startete der BUND deshalb die Kraft-Wärme-Kopplung Infokampagne.

In Zusammenarbeit mit Energieagenturen, Gebäudeeigentümern, Handwerkern und Anlagenherstellern will der BUND das Bindeglied zwischen dem Wunsch, eine KWK-Anlage zu installieren und der Umsetzung darstellen. Gezielte Aufklärungsarbeit zum Thema Finanzierung und Förderung von KWK-Anlagen soll künftigen Anlagenbesitzern zudem mehr Sicherheit geben.

Pressekontakt

Aljoscha Kertesz
Manager Communications
T +49 6 21/3 84 - 87 48
F +49 6 21/3 84 - 87 47
E A00BAd-Aa6B3A9dB4B8A5bA95A68AceBcAa3A8fAa6Ac6B9