Pressemitteilung

KWK-Anlage mit MWM Gasmotor in Frankfurter Nordwest Krankenhaus als BHKW des Monats prämiert

Mannheim, 15.03.2016

Die Zeitschrift Energie und Management hat im Februar 2016 das Blockheizkraftwerk, das im Mai 2015 im Frankfurter Krankenhaus Nordwest installiert wurde, als BHKW des Monats Februar ausgezeichnet. Der BHKW-Hersteller SES Energiesysteme GmbH hat das KWK-Projekt gemeinsam mit der Mainova Energiedienste GmbH realisiert. Die KWK-Anlage, die mit einem MWM Gasmotor des Typs TCG 2016 V16C betrieben wird, zeichnet sich vor allem durch die optimale Anpassung an die Bedingungen in der Klinik aus. Zudem steigert sie die Wirtschaftlichkeit und Versorgungssicherheit des Krankenhauses Nordwest und verbessert dessen Primärenergiefaktor.

Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen - zwei unterschiedlich große Container und Schallschutzwände

Ursprünglich wurde das Krankenhaus Nordwest mit zwei gasgefeuerten Omnical Heizkesseln mit einer jeweiligen thermischen Leistung von 2,3 mWth sowie einem Buderus Gaskessel mit 740 kWth versorgt. Die Mainova Energiedienste GmbH, die für die Planung und Installation des KWK-Projekts verantwortlich war, entschied sich gegen einen vollständigen Austausch der alten Anlage und integrierte stattdessen das neue BHKW in die bestehende Infrastruktur der Klinik.

Eine besondere Herausforderung bei der Installation des BHKWs war neben der Integration in die bestehende Anlage die engen Platzverhältnisse am Standort der Anlage – dem Parkplatz vor dem Verwaltungstrakt des Krankenhauses. Dies wurde mit der Aufstellung von zwei unterschiedlich großen Containern gelöst. Auch die Prämisse des Krankenhauses, dass die KWK-Anlage nicht lauter als 40 dB(A) sein darf, ist mittels massiver Gebäudehülle aus 30 cm dickem Schwerbeton und einem zusätzlichen schallabsorbierenden Belag, der die Container-Innenwände auskleidet, erfüllt worden.

KWK-Anlage mit MWM Gasmotor in Frankfurter Nordwest Krankenhaus als BHKW des Monats prämiert

Tobias Gottschalk, Norbert Breidenbach und Rosemarie Heilig (von links) vor dem MWM Gasmotor TCG 2016 V16C im Blockheizkraftwerk des Nordwestkrankenhaus Frankfurt. (Foto: mainova AG)

MWM Gasaggregat sorgt für Wirtschaftlichkeit und ökologischen Beitrag

Das Herzstück des BHKWs – der MWM Gasmotor TCG 2016 V16C – wird mit Erdgas betrieben und hat eine elektrische Leistung von 800 kWel und eine thermische Leistung von 861 kWth. Im MWM Lieferumfang waren neben dem Gasaggregat auch die Anlagensteuerung, die Zu- und Abluftkanäle, die Schalldämpfer, der Gemischkühler, die Schmierölanlage sowie die Wärmetauscher enthalten.

Während die KWK-Anlage im Winter durchläuft, wird sie im Sommer zur Hälfte der Zeit im Pufferbetrieb gefahren. Zu diesem Zweck wurde der vorhandene 10 m3-Heißwasserspeicher um einen zweiten Puffer ergänzt. Durch die hohe Auslastung im Winter und den Pufferbetrieb im Sommer erreicht das BHKW bei 7.000 Vollbenutzungsstunden im Jahr einen Gesamtwirkungsgrad von 87,8 Prozent. Zudem sinkt der CO2-Ausstoß des Krankenhauses Nordwest jährlich um ein Viertel allein durch den Betrieb der KWK-Anlage. So verbessert das Krankenhaus erstens seinen Primärenergiefaktor und erfüllt zweitens die Anforderungen der Energieeinsparverordnung.

Wir hatten bereits im Januar 2016 über das BHKW im Frankfurter Nordwest Krankenhaus berichtet. Die Pressemeldung mit weiteren Informationen über den MWM Gasmotor und das gesamte Projekt finden Sie hier.

Pressekontakt

Aljoscha Kertesz
Manager Communications
T +49 6 21/3 84 - 87 48
E A00BAdCAa-B4B6A9bB5C8A89A98A66AcfCcB1A92C4Ac7C9

Frank Fuhrmann
Online Editor
Member of DPV / German Press Association
T +49 6 21/3 84 - 86 33
A00BAdCAa-B4B6A9bB5C8A89A98A66AcfCcB1A92C4Ac7C9