Pressemitteilung

KWK-Anlage mit MWM TCG 2016 V16 Gasmotor in Schokoladenfabrik als besonders nachhaltiges Energiekonzept ausgezeichnet

Mannheim, 29.05.2019

Zum zweiten Mal in Folge ist ein Projekt unter Verwendung eines MWM-Gasmotors von dem Fachmagazin Energie & Management mit dem Titel „Blockheizkraftwerk des Monats" für die Realisierung eines besonders nachhaltigen Energieprojekts ausgezeichnet worden. Das BHKW SES-HPC 800 N mit dem MWM Gasmotor des Typs TCG 2016 V16 wurde vom MWM Servicepartner und BHKW-Hersteller SES Energiesysteme GmbH installiert. Durch das gemeinsame Projekt von MWM, SES Energiesysteme und Planer GWE Wärme- und Energietechnik kann der Schokoladenhersteller Weinrich einen Großteil seines Strombedarfs aus der Eigenproduktion decken. Die neue Anlage ist seit Herbst 2018 in Betrieb.

MWM-Motor unterstützt effiziente und kontinuierliche Energieversorgung der Fabrik

Um die Schokoladenproduktion von rund 22.500 Tonnen jährlich bewältigen zu können, setzt der Schokoladenhersteller Weinrich auf eine neue Energiezentrale für die Fabrik. Der rund 45 Jahre alte Dampfkessel und die dezentrale Kälteanlage der Schokoladenfabrik wurden dafür durch ein neues SES-BHKW inklusive eines MWM TCG 2016 V16 Gasmotors im Erdgasbetrieb und einem Leistungsbereich von 800 kWel ersetzt. In der neu errichteten Energiezentrale der Fabrik wird die Erzeugung von Strom, Heiß-, Warm- und Kaltwasser durch Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung gebündelt. Dank des MWM-Gasmotors und neuen BHKWs kann der Schokoladenhersteller nach der Modernisierung zwei Drittel seines Strombedarfs aus der Eigenerzeugung decken.

Das Blockheizkraftwerk von SES Energiesysteme für die Schokoladenfabrik Weinrich mit einem MWM TCG 2016 V16 Gasmotor im Leistungsbereich von 800 kWel ermöglicht eine effiziente und umweltfreundliche Stromproduktion. (Foto: Ludwig Weinrich GmbH & Co. KG)

Weniger Energiekosten und Umweltentlastung von bis zu 1.950 Tonnen CO2 jährlich

Mit der Umstellung auf die energieeffiziente und umweltfreundliche Produktion der Ware spart der Schokoladenhersteller neben den Energiekosten bis zu 1.950 Tonnen CO2 pro Jahr. Eine weitere Besonderheit der Anlage sind die drei Heißwasser-, Warmwasser- und Kaltwasserspeicher, welche je nach Produktionsanforderung und Jahreszeit flexibel be- und entladen werden können. Für sein ökologisch verantwortungsvolles Energiekonzept wurde das Projekt des Schokoladenherstellers als „Best Practise Beispiel" auf dem B.KWK Kongress 2018 vorgestellt.

Luftaufnahme der Schokoladenfabrik Weinrich in Herford (Foto: Ludwig Weinrich GmbH & Co. KG)

Wir hatten bereits im November 2018 über das neue BHKW der Schokoladenfabrik Weinrich berichtet. Die Pressemeldung mit weiteren Informationen über den MWM Gasmotor und das gesamte Projekt von SES Energiesysteme finden Sie hier

Pressekontakt

Aljoscha Kertesz
Manager Communications
T +49 6 21/3 84 - 87 48
E A00BAa-B7B3Ac7Ad9BbA5cA65A92Ad3BfB4A5fAdA0cbBc

Frank Fuhrmann
Online Editor
Member of DPV / German Press Association
T +49 6 21/3 84 - 86 33
E: A00BAa-B7B3Ac7Ad9BbA5cA65A92Ad3BfB4A5fAdA0cbBc