Pressemitteilung

MWM zur E-world „Smart City & Climate Solutions": Mit dezentraler Energieerzeugung und Digitalisierung von Steuerungstechniken den Energiemarkt revolutionieren

Mannheim, 18.12.2019

Zukunftsthemen aus den Bereichen „Smart City & Climate Solutions" werden auch im nächsten Frühjahr auf Europas größter Energiefachmesse E-world energy & water 2020 diskutiert. Insbesondere nachhaltige Technologien und Gestaltungskonzepte zum Schutz des Klimas stehen im Fokus der Messe und teilnehmenden Aussteller.

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) als Zukunftskonzept zur dezentralen Energieversorgung

Um den Energiemarkt nachhaltiger zu gestalten, ist eine dezentrale Energieerzeugung unabdingbar. Hocheffiziente und umweltfreundliche Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK-Anlagen) ermöglichen eine besonders ökonomische und dezentrale Form der Energieerzeugung, da der Strom dort produziert werden kann, wo er gebraucht wird. KWK-Anlagen können unter anderem für eine kontinuierliche und verlässliche Energieversorgung von Krankenhäusern, Schulen oder Büros eingesetzt werden. 

In den MWM Blockheizkraftwerken wird die eingesetzte Energie vor Ort in elektrische Energie und die daraus resultierende Abwärme in Nutzwärme umgewandelt. Der so erzeugte Strom kann entweder selbst verbraucht oder in das öffentliche Netz eingespeist werden.

Mit der digitalen Steuerungstechnologie TPEM Energieerzeugungsanlagen revolutionieren

Mit der MWM Steuerungstechnik TPEM (Total Plant & Energy Management) kann die Leistungsfähigkeit der Anlagen zusätzlich gesteigert werden. Die Technik vereint alle Kraftwerksdaten in einem System und macht zusätzliche Steuerungen in vielen Anwendungsfällen überflüssig. Darin intergiert sind Schlüsselfunktionen wie Synchronisierung, Generator- und Netzleistungsschalter sowie ein Fernzugriff. Durch die optimale Regelung wird neben einer verbesserten Wirtschaftlichkeit auch die Betriebssicherheit des betroffenen Kraftwerks deutlich gesteigert, wodurch Unterbrechungen in der Energieversorgung vermieden werden. 

Die Vorteile der TPEM Kraftwerkssteuerung auf einen Blick

Die Vorteile der TPEM Kraftwerkssteuerung auf einen Blick

Pressekontakt

Aljoscha Kertesz
Manager Communications
T +49 6 21/3 84 - 87 48
E A00BAa-Ad2B9A96BbB8A87A6bA61B5BcAcfA65A9fA9dB9

Frank Fuhrmann
Online Editor
Member of DPV / German Press Association
T +49 6 21/3 84 - 86 33
A00BAa-Ad2B9A96BbB8A87A6bA61B5BcAcfA65A9fA9dB9