Pressemitteilung

MWM als Aussteller auf der 10. KWK-Jahreskonferenz in Dresden zum Thema „Industrieller und kommunaler KWK-Einsatz“

Mannheim, 05.12.2018

Die KWK-Jahreskonferenz hat sich zu einem Branchentreff im KWK-Sektor entwickelt. Insgesamt nutzten 157 Teilnehmer und neben MWM weitere 22 Aussteller die diesjährige Konferenz für aktuelle Informationen und Diskussionen. Mit den Themenschwerpunkten Sektorenkopplung und Flexibilisierung wurden auf der rund 1.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche neue planerische und technische Vorgaben für KWK-Anlagen vorgestellt. Im Mittelpunkt der praxisnahen Vorträge und Diskussionsrunden stand in diesem Jahr die Neuerung des "100 Tage Gesetzes" und die damit zusammenhängenden Änderungen an der EEG-Umlage sowie dem KWK-Gesetz.

Der MWM Ausstellungsstand auf der 10. KWK-Jahreskonferenz in Dresden.

Der MWM Ausstellungsstand auf der 10. KWK-Jahreskonferenz in Dresden.

KWK-Zukunftstrends erkennen und optimal nutzen

Ein weiterer thematischer Schwerpunkt der Veranstaltung lag auf Blockheizkraftwerken oberhalb einer elektrischen Leistung von 50 kW bis in den zweistelligen Megawattbereich. Auf der Konferenz wurden dazu erstmalig die "BHKW-Kenndaten 2018/2019" veröffentlicht und in Diskussionsrunden besprochen. Insgesamt sechs Vorträge widmeten sich zukunftsträchtigen Fragestellungen zu innovativen KWK-Systemen und den dadurch resultierenden Veränderungen in der Systemstruktur und dem Verständnis eines KWK-Betriebs.

Der KWK-Konferenzsaal

In Diskussionsrunden und Vorträgen wurden auf der Konferenz Fragestellungen zu innovativen KWK-Systemen diskutiert.

Kundenspezifische Kraftwerkslösungen und Gasmotoren von MWM

MWM steht für hocheffiziente und umweltfreundliche Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen zur dezentralen Energieerzeugung und verfügt über mehr als 140 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Optimierung von Gasmotoren verschiedenster Leistungsbereiche. Neben einer hohen Wirtschaftlichkeit stehen die MWM Blockheizkraftwerke für eine dezentrale, ökonomische und energieeffiziente Stromerzeugung.

Pressekontakt

Aljoscha Kertesz
Manager Communications
T +49 6 21/3 84 - 87 48
E A00BAd6ACAaD6AEA9-C9B96Ba4A5eE8A61AdA0a8CD92EfAc8C5

Frank Fuhrmann
Online Editor
Member of DPV / German Press Association
T +49 6 21/3 84 - 86 33
E: A00BAd6ACAaD6AEA9-C9B96Ba4A5eE8A61AdA0a8CD92EfAc8C5