Pressemitteilung

Damit auch in Krisenzeiten alles läuft

Mannheim, 28.04.2020

Dräger ist ein weltweit führendes Unternehmen, das Technik für das Leben realisiert. In letzter Zeit ist das Lübecker Unternehmen durch seine Produkte und Dienstleistungen in der Medizintechnik noch stärker in den Fokus gerückt. In der aktuellen Gesundheitssituation sind vor allem die Beatmungsgeräte, die Dräger produziert, von entscheidender Bedeutung und stark nachgefragt. Vom Firmenhauptsitz in der Moislinger Allee in der Hansestadt Lübeck wird das Unternehmen mit Produktionsstätten und Vertriebsgesellschaften in der ganzen Welt geleitet. Damit alles, nicht nur in Krisenzeiten, auf dem Werksgelände „rund läuft“, sorgt seit 2007 ein eigenes MWM Blockheizkraftwerk für rund 30 % der Strom- und Wärmeversorgung. An dem Standort an der Moislinger Allee arbeiten ca. 3.000 Menschen, der Energiebedarf ist entsprechend hoch. 

Der 34,5 m hohe, alte Schornstein ist der markante Fixpunkt für das Kesselhaus, die Energiezentrale mit dem BHKW.

Der 34,5 m hohe, alte Schornstein ist der markante Fixpunkt für das Kesselhaus, die Energiezentrale mit dem BHKW, bei Dräger in Lübeck. (Foto: Stadtwerke Lübeck GmbH)

Zuverlässige Versorgung seit Jahren

Bereits bei der Errichtung des BHKW in 2007 setzte Dräger auf die zuverlässige und effiziente Motorentechnik von MWM mit einem TCG 2020 V12. Nach nunmehr 13 Jahren reibungslosen Betriebs wird aktuell das Herzstück des BHKW durch ein neues, wirkungsgradgesteigertes MWM TCG 2020 V12 Gas-Aggregat ausgetauscht. „Mit der Remotorisierung des Dräger BHKW wollen wir künftig noch mehr CO2 einsparen, aber auch die Wirtschaftlichkeit verbessern“, so Sören Sievertsen, Projektleiter der Stadtwerke Lübeck. Hatte sich Dräger früher selbst um den Betrieb des BHWK gekümmert, wird dies nun von den Stadtwerken Lübeck im Rahmen eines Contractings übernommen.

Der neue MWM TCG 2020 V12 Motor wird per Kran an den künftigen Standort auf dem Werksgelände gebracht.

Am Haken: Der neue MWM TCG 2020 V12 Motor wird per Kran an den künftigen Standort auf dem Werksgelände an der Moislinger Allee gebracht. (Foto: Stadtwerke Lübeck GmbH)

Das wärmegeführte BHKW liefert Wärmeenergie und Strom für Dräger und Wärmeenergie für verschiedene Dienstleister auf dem Werksgelände. Die erzeugte Wärme wird für die Beheizung der Arbeitsplätze in Werkshallen und Büros komplett genutzt, auch die künftig produzierten 1 MW Strom (pro Stunde) werden beinahe vollständig vor Ort abgenommen und nicht ins öffentliche Stromnetz eingespeist. „Damit können wir die Stromkosten für Dräger senken, denn bei selbst erzeugtem Strom fallen sonst fällige Abgaben weg“, erklärt Kundenbetreuer Björn Verwold.

Moderner Motor für mehr Leistung

Die jahrelange Zusammenarbeit für eine zuverlässige Strom- und Wärmeversorgung dank MWM wird auch mit den Stadtwerken Lübeck fortgesetzt. Der neue MWM Gasmotor, mit den besten elektrischen und thermischen Wirkungsgraden seiner Klasse, wird Anfang Juni 2020 seinen Betrieb an der Moislinger Allee aufnehmen und dann weiterhin für eine reibungslose Strom- und Wärmeversorgung bei Dräger sorgen. 

Rund 1 MW Strom pro Stunde wird der neue MWM Motor bei Dräger produzieren.

Rund 1 MW Strom pro Stunde wird der neue MWM Motor bei Dräger produzieren. (Foto: Stadtwerke Lübeck GmbH)

Referenzblatt Drägerwerk AG & Co. KGaA

Referenzblatt auf issuu.com

Bei Klick auf diese Broschüre gelangen Sie auf die Digital Publishing-Plattform issuu.com. Auf dieser Website gelten die Datenschutzrichtlinien von issuu.

Alle Sprachen auf issuu: DE | EN
Download PDF: DE | EN

Pressekontakt

Aljoscha Kertesz
Manager Communications
T +49 6 21/3 84 - 87 48
E A00aB00CB9-A8Bd5CeA8A5B5dC7B69A2A9A5C1A7CaA6

Frank Fuhrmann
Online Editor
Member of DPV / German Press Association
T +49 6 21/3 84 - 86 33
A00aB00CB9-A8Bd5CeA8A5B5dC7B69A2A9A5C1A7CaA6