Pressemitteilung

MWM Gasmotor des Typs TCG 2020 V12 betreibt Australiens erste Vergärungsanlage

Mannheim, 06.10.2016
In der Nähe der australischen Küstenstadt Perth, am Standort Jandakot wurde im März 2016 ein MWM BHKW als Teil der ersten anaerob arbeitenden Vergärungsanlage Australiens installiert. In Jandakot befindet sich der Unternehmens- und Produktionssitz von Richgro, Australiens Marktführer für biologische Düngemittel und Kompostprodukte. Durch die Verbrennung von vor Ort produziertem Biogas hat die Biogasanlage eine maximale Kapazität von 2 MWel und 2.2 MWth. Bei einer Lebensdauer von 20 Jahren können insgesamt rund 142.722 Tonnen CO2 durch den Betrieb des MWM BHKWs eingespart werden.

Die Verantwortlichen von Richgro sind von der Vergärungsanlage und dem einwandfreien Betrieb und der Leistung des MWM Gasmotors so begeistert, dass Sie nur zwei Monate nach der erfolgreichen Installation des ersten Gasmotors entschieden, einen zweiten TCG 2020 V12 Biogasmotor in Auftrag zu geben. Zukünftig wird Australiens erstes AD-Kraftwerk also von zwei MWM Stromaggregaten betrieben werden.

MWM Partner Edina setzt sich mit Expertise und flexiblen Produkten gegen weltweite Konkurrenz durch

Während der dezentral erzeugte Strom einerseits von Richgro selbst genutzt und anderseits in das öffentliche Stromnetz eingespeist wird, wird die entstehende Wärmeenergie ausschließlich am Standort des Gartenbauunternehmens zur Beheizung von Gewächshäusern genutzt. Eine weitere Besonderheit dieses AD-Plants (Anaerobic Digestion Anlage) ist, dass Richgro die bei der Herstellung des Biogases anfallenden Gärungsrückstände weiterverwerten und zur Anreicherung seiner Kompostprodukte nutzen kann. Um einen geeigneten Spezialisten für die Umsetzung dieses Produktionsschrittes zu finden, hat Richgro eine umfangreiche, weltweite Recherche betrieben und schließlich mit dem MWM Partner Edina die richtige Wahl getroffen.

In der Vergärungsanlage können jährlich bis zu 50.000 Tonnen organische Abfälle zu Biogas verarbeitet werden.

In der Vergärungsanlage können jährlich bis zu 50.000 Tonnen organische Abfälle zu Biogas verarbeitet werden.

Richgro möchte mit Biogas-BHKW Vorbild für andere Unternehmen darstellen

Die Inbetriebnahme der hochmodernen Vergärungsanlage stellt ein zukunftsweisendes Ereignis für den australischen Energiesektor dar, in dem die ökologische Energieerzeugung durch AD-Technologie bisher relativ unbekannt war. Geoff Richards, der Geschäftsführer von Richgro hofft, dass der Erfolg der Anlage andere Firmen zu ähnlichen Investitionen motiviert: „Unsere neue Vergärungsanlage signalisiert, dass wir unser Land grün und sauber halten können, wenn wir offen für hochmoderne Technologien aus dem Ausland sind.“ Aber nicht nur in Australien, sondern auch weltweit hat dieses innovative Biogas-Projekt für Aufmerksamkeit gesorgt. So wurde die Vergärungsanlage in Jandakot für den „Best International Commercial Plant Industry Award“ bei den UK AD-Awards, die am 6. Juli 2016 vergeben wurden, nominiert.

Pressekontakt

Aljoscha Kertesz
Manager Communications
T +49 6 21/3 84 - 87 48
E A00BAa-Ad5Ad3A9bB6B6A8aA95A66BA0aaAd2A8fB4A98B7

Frank Fuhrmann
Online Editor
Member of DPV / German Press Association
T +49 6 21/3 84 - 86 33
E: A00BAa-Ad5Ad3A9bB6B6A8aA95A66BA0aaAd2A8fB4A98B7