Pressemitteilung

Mannheim, 03.11.2014

Auftrag für Gasmotoren der modernsten Abwasser-Aufbereitungsanlage in Indiens Hauptstadt geht nach Mannheim

Die im Norden Indiens gelegene Hauptstadt Delhi ist mit mehr als 11 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Indiens und verzeichnet das höchste Bevölkerungswachstum des Landes. Sauberes Wasser zählt zu einer der wichtigsten Grundversorgungen der Bevölkerung. Mit der neuen Abwasser-Aufbereitungsanlage Nilothi, West Delhi, will die Millionenmetropole eine der modernsten Anlagen in Indien errichten. Pro Tag sollen bis zu 91 Millionen Liter Abwasser in der Nilothi-Anlage gefiltert werden. Das entspricht einem gereinigten Abwasservolumen von bis zu einer Million Einwohnern.

Dezentrale Energieerzeugung mit Biogas

Den Zuschlag für die drei Biogas-Aggregate zur dezentralen Energieerzeugung in der Anlage hat Caterpillar Energy Solutions aus Mannheim mit seinem MWM Vertriebspartner für Indien Green Power International Pvt. Ltd. bekommen. Die drei Gasmotoren der Baureihe MWM TCG 2020 V16 werden für eine autarke Energieversorgung mit ca. 4,5 MWel sowie thermischer Energie in Form von Heißwasser für die Vergärungsanlagen sorgen. Betrieben werden die Motoren mit Biogas, das aus der Vergärung des Klärschlamms gewonnen wird. Neben der Lieferung der drei hocheffizienten Biogas-Aggregate mit Gesamtwirkungsgraden von bis zu 85 % beinhaltet der Auftrag auch einen 10-Jahres-Vertrag bis 2024 über die Wartung und Instandhaltung der Gasmotoren.

MWM Motoren für Abwasser Aufbereitungsanlage

Bis zu 91 Millionen Liter Abwasser pro Tag soll die neue Abwasser-Aufbereitungsanlage Nilothi filtern. (Quelle: MWM)

Dank der neuen Nilothi-Anlage wird die Abwasseraufbereitungskapazität in der indischen Metropolregion signifikant erhöht. So verbessert sich mit der selbsterzeugten Energie aus Biogas nicht nur die Umweltbilanz der Anlage, sondern es verringern sich auch die Energiekosten. Der aufbereitete Klärschlamm steht regionalen Landwirten als Dünger zur Verfügung, während das gereinigte Abwasser ohne jede Belastung der Umwelt der Yamuna, einem Nebenfluss des Ganges, zugeführt wird. Die unkontrollierte Einleitung von Industrie- und Privatabwässern hat in der Vergangenheit dazu geführt, dass die Yamuna in Delhi als „toter Fluss“ bezeichnet wird. Mit der neuen Abwasser-Aufbereitungsanlage wird nun ein wesentlicher Beitrag für die Reinigung und den Schutz der Yamuna geleistet.

Hocheffiziente MWM Gasmotoren

Die komplett energieautarke Nilothi-Anlage wird den aktuellen internationalen Aufbereitungsstandards entsprechen. Die MWM TCG 2020 V16 Gasmotoren zeichnen sich durch geringe Betriebskosten sowie hohe Zuverlässigkeit aus und verfügen über die besten elektrischen Wirkungsgrade ihrer Leistungsklasse. Mit ihrer Entscheidung für MWM Gasmotoren setzen die Betreiber auf beste Energieeffizienz und hohe Leistungsfähigkeit „Made in Germany“.

Mit dieser Anlage erhöht sich die bisher in Indien installierte Gesamtleistung aus MWM Gas-Aggregate auf 395 MWel, 11 Prozent hiervon werden aus Biogas erzeugt. Alle diese Anlagen wurden von Green Power International Pvt. Ltd, installiert, in deren Verantwortung auch Wartung und Instandhaltung der Anlagen liegt.

„Dies ist die dritte Abwasser-Aufbereitungsanlage mit MWM-Aggregaten, die wir in Indien installiert haben. Das Segment wächst bemerkenswert und wir sehen darin auch in den nächsten Jahren großes Potenzial, denn die Investitionen in Indien in umweltfreundliche Infrastruktur nehmen zu,“ so die Einschätzung von Sanjeev Puri, Geschäftsführer von Green Power International Pvt. Ltd. „Dieses Projekt ist sicherlich ein Meilenstein, aber gleichzeitig nur ein nächster Schritt auf einem langen Weg“ fährt er fort.

Pressekontakt

Aljoscha Kertesz
Manager Communications
T +49 6 21/3 84 - 87 48
F +49 6 21/3 84 - 87 47
E A00aB00-A6A7BcbAaA7B5bB69B96A4AbA3B63Bd4B9cA8