Pressemitteilung

MWM Gasmotoren im Blockheizkraftwerk „Am Wilhelmschacht“ versorgen die Stadt Borna wieder verlässlich mit Strom und Wärme

Mannheim, 03.04.2017

Anfang Dezember nahmen im Industriegebiet „Am Wilhelmschacht“ drei MWM Gasmotoren TCG 2016 ihren Betrieb in einem bestehenden Blockheizkraftwerk (BHKW) auf. Die sieben bis neun tonnenschweren Gasmotoren, einer vom Typ TCG 2016 V16 und zwei MWM Gasmotoren TCG 2016 V12, wurden von den Städtischen Werken Borna in Auftrag gegeben und bereits Anfang November 2016 geliefert. Rund einen Monat später konnte das vom Anlagenbauer ETW Energietechnik GmbH geplante und installierte Blockheizkraftwerk zunächst im Probebetrieb seine Arbeit aufnehmen. Die Installation erforderte höchste Millimeterarbeit und eine perfekt koordinierte Zusammenarbeit von allen Beteiligten.

Die drei TCG 2016 Gasmotoren führen den Betrieb des Blockheizkraftwerks in Borna fort

Die besondere Herausforderung in Borna lag darin, die tonnenschweren Gasmotoren durch größte technische Präzision in ein bereits vorhandenes BHKW zu integrieren. Denn die neuen Gasaggregate ersetzen drei vor zwanzig Jahren installierte MWM Gasmotoren, die seit 1996 unermüdlich gute Arbeit geleistet haben, aber nicht mehr auf dem neusten Stand der Umwelttechnik waren und somit den Anforderungen des Klimaschutzes nicht mehr gerecht werden konnten. Die erdgasbetriebenen Gasmotoren leisteten kumuliert 83.000, 85.000 bzw. 86.000 Betriebsstunden. Die Arbeit jedes einzelnen der erdgasbetriebenen Gasmotoren entspricht einer Strecke von 4,2 bis 5 Millionen Kilometer, die man mit einem Auto zurücklegen müsste.

Es war also an der Zeit die Motoren auszutauschen, um die verlässliche Stromerzeugung für die Einwohner von Borna weiterhin zu gewährleisten. Die Stadt reagierte mit einer Investition in Höhe 2,5 Millionen Euro in die drei neuen MWM Gasmotoren der Baureihe TCG 2016. Diese werden zukünftig bei deutlich effizienterem Energieverbrauch die verlässliche Strom- und Wärmeenergieerzeugung fortsetzen und zudem einen wichtigen Beitrag zum lokalen Klimaschutz leisten.

BHKW erzeugt schon im Probebetrieb Strom für die Stadt Borna

Für die erfolgreiche Integration der Gasmotoren in die bestehende KWK-Anlage mussten u.a. auch der Abgaswärmetauscher und der Luftkühler in das BHWK eingebunden werden. Dieser Arbeitsschritt hat vergleichsweise viel Zeit gekostet, die aber dadurch wieder ausgeglichen werden konnte, dass der während der Probezeit erzeugte Strom bereits in das öffentliche Netz eingespeist werden konnte. Während die Programmierer und Anlagenbauer des langjährigen MWM Partners ETW Energietechnik GmbH noch weitere Tests vornahmen und die Deckenisolation der KWK-Anlage einbauten, konnte das BHKW also schon Strom- und Wärme für die Bewohner der Stadt Borna erzeugen. „ETW Energietechnik ist einer unserer leistungsfähigen Partner im Markt für autarke Energieversorgungen für große Energieversorger, Agrarbetriebe, Kommunen oder Industrieunternehmen unterschiedlichster Art und Größe und verfügt über langjährige Erfahrung in der Verwertung von regenerativen und fossilen Brennstoffen wie Biogas, Deponiegas, Klärgas und weiteren Sondergasen sowie Erdgas und Grubengas“, so Steffen Prieske, MWM Vertrieb.

Kurz vor dem Neu-Start des Blockheizkraftwerks: Kontrolle letzter Feinheiten bevor die drei MWM Gasmotoren zunächst den Probebetrieb aufnehmen (Foto: Jens Paul Tauber).

Für die Städtischen Werke der Stadt Borna bedeutet der Abschluss der Baumaßnahmen aber noch kein Ende der Modernisierungen. Für 2017 und 2018 stehen weitere Erneuerungen in der zweiten KWK-Anlage der Stadt an.

Pressekontakt

Aljoscha Kertesz
Manager Communications
T +49 6 21/3 84 - 87 48
F +49 6 21/3 84 - 87 47
E A00BAa-Ad3B3A98Ad7BcA88A65A63Ad1AbA0dA05fB1Ac9Bd