Pressemitteilung

20.000 Betriebsstunden in weniger als drei Jahren – MWM Gasmotoren haben sich in Griechenlands größter Gewächshaus KWK-Anlage bewiesen

Mannheim, 19.12.2016

Seit ihrer Installation im Jahr 2014 haben vier Gasmotoren des MWM Typs TCG 2020 V20 mit einer Gesamtleistung von 8 MWel im Greenhouse Wonderplant bei kontinuierlichem Betrieb für erhebliche Energie-Einsparungen, eine gesteigerte Produktion und einen verringerten CO2-Fußabdruck des Gemüsebauunternehmens geführt. Die Inbetriebnahme des BHKWs wurde von MWM selbst und dem griechischen MWM Händler und Partner A.EI.M.A. SA. durchgeführt. A.EI.M.A. ist auch zuständig für die Wartung der BHKWs. Der Gewächshauskomplex in Petrousa Drama in der nordgriechischen Region Ostmakedonien, in der die KWK-Anlage installiert ist, gilt mit einer Größe von 12 Hektar als die größte des Landes.

Seit 2014 bilden vier MWM Gasmotoren das Herzstück der riesigen Gewächshausanlage Wonderplant.

Seit 2014 bilden vier MWM Gasmotoren das Herzstück der riesigen Gewächshausanlage Wonderplant.

TCG 2020 V20 Gasmotoren optimal geeignet für den Einsatz im Gewächshaus

Auf einer Fläche, die umgerechnet 20 Fußballfeldern entspricht, kultiviert der Betreiber Wonderplant jährlich mehr als 7.000 Tonnen Tomaten in hochmodernen Gewächshäusern. Durch die vier installierten MWM Gasmotoren profitiert Wonderplant in mehrfacher Hinsicht. Während der dezentral erzeugte Strom von 2 MWel pro Gasmotor an das nationale Energieversorgungsnetz verkauft wird, nutzt der Betreiber die durch das BHKW (Blockheizkraftwerk) entstehende Wärmeenergie selbst, um seine Gewächshäuser zu beheizen.

Die KWK-Anlage wurde schlüsselfertig mit allen notwendigen Komponenten zur dezentralen Energieerzeugung übergeben.

Die KWK-Anlage wurde schlüsselfertig mit allen notwendigen Komponenten zur dezentralen Energieerzeugung an den Betreiber übergeben.

Kraftwärmekopplung nutzt mehrfach

Die Abwärme der KWK-Anlage (KWK - Kraft-Wärme-Kopplung) ist aber nicht der einzige Faktor, der das Tomatenwachstum beschleunigt. Zusätzlich verwendet Wonderplant die gereinigten Abgase der MWM Gasmotoren, um daraus CO2-Dünger herzustellen. Allein durch diese Methode konnte die Tomatenproduktion in den vergangenen Jahren um 30 Prozent gesteigert werden.

Ein kleines Rechenbeispiel zeigt, wie viel 7.000 Tonnen Tomaten tatsächlich sind. So liegt der durchschnittliche jährliche Verbrauch an Tomaten in Deutschland bei 22 kg pro Kopf. Das bedeutet, dass sich mit 7.000 Tonnen Tomaten der Jahresbedarf von 320.000 Menschen decken lässt, diese Zahl entspricht in etwa der Einwohnerzahl von Mannheim. 

Pressekontakt

Aljoscha Kertesz
Manager Communications
T +49 6 21/3 84 - 87 48
E A00BA9CAaDAd-C1D8B9CbD7A56BaA64C5DbBeB4C2BdD8

Frank Fuhrmann
Online Editor
Member of DPV / German Press Association
T +49 6 21/3 84 - 86 33
E: A00BA9CAaDAd-C1D8B9CbD7A56BaA64C5DbBeB4C2BdD8