Pressemitteilung

MWM Partner Edina gewinnt renommierten Preis im Bereich der dezentralen Energieversorgung (ADE Award)

Mannheim, 23.02.2016

Schon zum zweiten Mal in Folge wurde Edina, der führende Händler von MWM Gasmotoren in Großbritannien und Irland, mit dem renommierten Award der Association of Decentralised Energy (ADE) ausgezeichnet. Mehr als 250 Vertreter aus dem Bereich der dezentralen Energieversorgung nahmen an der Preisverleihung am 25. November 2015 im Grand Connaught Hotel in London teil.

Eine KWK-Innovation überzeugt die Jury

In der Kategorie Industrial and Commercial konnte Edina die Jury mit einem innovativen KWK-Projekt überzeugen. Im Auftrag des Lebensmittelproduzenten Arla Foods LTD verwirklichte der MWM Partner die weltweit erste Milchproduktionsanlage, deren CO2 Emission gleich null ist. Dafür installierte Edina am Standort der Produktionsanlage im englischen Aylesbury zwei MWM Gasmotoren des Typs TCG 2020 V20 mit einer jeweiligen elektrischen Gesamtleistung von 2 MWel und einer thermischen Gesamtleistung von 1,9 MWth. Der erzeugte Strom und auch die erzeugte Wärmeenergie werden zu großen Teilen direkt am Standort eingesetzt. So wird einerseits das gesamte Produktionsgelände mit Strom und anderseits die Generatoren auf dem Gelände mit Wasserdampf versorgt. Die Jury lobte vor allem Edinas Fähigkeit als Entwickler und Installateur von innovativen erdgas- und biogasbetriebenen KWK-Anlagen.

ADE

Tim Rotheray, der ADE Direktor (zweiter von rechts) und Lord Risby, der ADE Präsident (erster von rechts) übergeben den ADE Award an die Edina Vertreter Tony Fenton, Joint Managing Director (zweiter von links) und Adam Bloom, Vertriebsleiter (dritter von links).

Die Association of Decentraliced Energy (ADE) ist der bekannteste Fürsprecher der dezentralen Energieerzeugung in Großbritannien. Hauptziel ist die Schaffung eines kostengünstigen, effizienten und anwenderorientierten Energiesystems.

Leistungsstarkes System ermöglicht Biogas-Integration

Die MWM Gasaggregate werden mit Erdgas und wahlweise zusätzlich mit Biogas, das in der Milchproduktionsanlage als Abfallprodukt entsteht, betrieben. Für die effiziente Biogas-Integration wurde ein leistungsstarkes System entwickelt, das den Betrieb der KWK-Anlage entweder nur mit Erdgas oder mit einem Gasgemisch aus 90 Prozent Erdgas und 10 Prozent Biogas ermöglicht. So erreichen die beiden MWM Gasmotoren einen Gesamtwirkungsgrad von 79 Prozent, der zu 11 Prozent auf das verwendete Biogas und zu 89 Prozent auf das Erdgas zurückzuführen ist.

Das Energiezentrum der Milchproduktionsanlage ist von rund 65000 neu gepflanzten Bäumen umgeben.

Das Energiezentrum der Milchproduktionsanlage ist von rund 65000 neu gepflanzten Bäumen umgeben.

Durch das innovative Gesamtkonzept der KWK-Anlage und nicht zuletzt durch den Einsatz von zwei MWM Gasmotoren kann der Gesamtenergieverbrauch um 12 bis 14 Prozent und die Energiekosten der Milchproduktionsanlage um rund 15 Prozent reduziert werden. Außerdem werden durch den effizienten KWK-Betrieb circa 5.200 Tonnen CO2 Emissionen eingespart. Darüber hinaus gewinnt auch die Region, denn die Investition in die Michproduktionsanlage in Aylesbury schuf rund 700 neue Arbeitsplätze und 90 Ausbildungsplätze.