Pressemitteilung

Neuentwickelter Gasmotor TCG 3016 – Effizienz wird digital

Mannheim, 08.11.2017

Die MWM Gasmotoren der Baureihe TCG 3016, ab dem 8. November 2017 im Handel verfügbar, sind perfekt auf die Herausforderungen der Industrie 4.0 sowie auf die geänderten Rahmenbedingungen eines dynamischen Energiemarktes im Zeitalter globaler Wertschöpfungsketten zugeschnitten.

Die neue Baureihe TCG 3016 zeichnet sich vor allem durch deutlich reduzierte Installationskosten, sowie, aufgrund langer Betriebsstunden bis zur Grundüberholung, geringen Betriebs- und Wartungskosten aus. Mit der umfassenden digitalen Kraftwerkssteuerung TPEM (Total Plant & Energy Management) läutet der von Grund auf neuentwickelte Gasmotor TCG 3016 ein vollständig neues Zeitalter am Markt für dezentrale Energielösungen ein.

Neu entwickelter Gasmotor TCG 3016 – Effizienz wird digital

Neu entwickelter Gasmotor TCG 3016 – Effizienz wird digital

Industrie 4.0 oder „Effizienz wird digital“

Mit dem TCG 3016 führt MWM auch die vollständig integrierte digitale Kraftwerksteuerung TPEM ein. Diese ermöglicht nicht nur das Aggregat, sondern die gesamte Energieerzeugungsanlage optimal zu steuern und zu überwachen. Moderne Energieerzeugungsanlagen zeichnen sich durch komplexe Anwendungen und kundenindividuelle Verschaltungen aus. So spielen Automatisierung und Regelung mit höchster Betriebssicherheit und nahtloser Kommunikation eine Schlüsselrolle, welche TPEM im Kern umfasst. Dadurch werden zusätzliche Steuerungen überflüssig und eine optimale Regelung der Energieerzeugung durch das Gaskraftwerk wird gewährleistet. TPEM zeichnet sich durch die Einzigartigkeit in der Verbundenheit zur Hardware aus – wer kann besser eine Software für den Gasmotor bzw. das Aggregat entwickeln und optimieren als der Hersteller selbst? Das System, das individuell an Kundenwünsche und den einzelnen Anwendungsfall anpassbar ist, ersetzt bei allen zukünftigen Baureihen der Marke MWM das Steuerungs-System TEM und überzeugt durch hohe Wirtschaftlichkeit und Flexibilität.

Beste Wirkungsgrade bei niedrigen Betriebs-, Installations- und Baukosten

Einer der deutlichsten Vorteile des neuen TCG 3016 Gasmotors liegt in den stark reduzierten Kosten sowohl bei der Installation der Gasmotoren als auch im Betrieb der kompletten Energieerzeugungsanlage. Dadurch, dass die Öltanks bei den neuen Gasmotoren der Baureihe TCG 3016 in das Aggregat integriert sind und nicht mehr zusätzlich geplant und installiert werden müssen, kommt es zu Einsparungen der Installationskosten und zu einer Verkleinerung der benötigten Aufstellungsflächen. Zudem ist beim TCG 3016 der Generator fest mit dem Gasmotor über einen Flansch verbunden. Die Schwingungsentkopplung erfolgt direkt zwischen den Komponenten und dem Grundrahmen, sodass die Aufbaukosten für das Fundament im Vergleich zu anderen Gasmotoren geringer sind. Ein stark verringerter Ölverbrauch von <0,1 g/kWhel und dadurch verlängerte Ölwechselintervalle sorgen auch im Betrieb der Gasmotoren für nicht zu übersehende Einsparungen an Servicekosten.

Das TCG 3016 Aggregat zeichnet sich gleichermaßen durch Robustheit und Effizienz aus. Diese Attribute leiten sich aus der einzigartigen Kombination von Service-Intervallen bis zu 80.000 Betriebsstunden und einem elektrischen Wirkungsgrad von bis zu 43,5 Prozent ab.

Vorteile Gasmotor TCG 3016 mit TPEM

Pressekontakt

Aljoscha Kertesz
Manager Communications
T +49 6 21/3 84 - 87 48
F +49 6 21/3 84 - 87 47
E A00BAd-Aa6B3Ac7B9B6A5bA95A92B3BaAa3A8fBA0cbB7