Pressemitteilung

Optimale Nutzung autonomer Energieerzeugung im Gewächshausgartenbau: KWK-Anlage mit MWM TCG 2020 Gasmotoren versorgt Tomatenproduktion von Karditsa Gardens S.A. mit Wärmeenergie

Mannheim, 18.09.2020

MWM hat in Zusammenarbeit mit A.EI.M.A. SA im März dieses Jahres eine neue KWK-Anlage (Kraft-Wärme-Kopplungsanlage) für den Tomatengroßproduzenten „Karditsa Gardens S.A." in Griechenland installiert und in Betrieb genommen. In dem hochmodernen Gewächshaus für den hydroponischen Anbau sollen zukünftig auf einer Fläche von fünf Fußballfeldern (50.000 Quadratmetern) rund 3.000 Tonnen Tomaten pro Jahr produziert werden. Die schlüsselfertige KWK-Anlage für das Gewächshaus hat eine Gesamtleistung von 4 MWel. Die Gewächshausanlage wurde von dem griechischen Ingenieur- und Bauunternehmen Orion A.T.E entworfen.

Karditsa Gardens

Karditsa Gardens S.A. gehört zu den größten Tomatenproduzenten Griechenlands. In den mehr als 50.000 Quadratmeter großen Gewächshausanlagen werden Tomaten in Hydrokultur angebaut. (Foto: Karditsa Gardens S.A.)

Optimale Energieversorgung durch MWM TCG 2020 V20 Gasmotoren

Die KWK-Anlage besteht aus zwei MWM TCG 2020 V20 (HE) Gasmotoren, die durch A.EI.M.A. SA, den griechischen Distributor für MWM-Produkte, sowie durch MWM Benelux B.V., die MWM Tochtergesellschaft in den Niederlanden, geliefert und installiert wurden. Für A.EI.M.A. SA ist es bereits das zweite KWK-Projekt für den hydroponischen Anbau von Tomaten in Griechenland. Die KWK-Anlage von Karditsa Gardens S.A. erzeugt 4 MWel Strom. Dank des elektrischen Wirkungsgrades von 44 Prozent, bleibt der Kraftstoffverbrauch gering. Durch die Wärmerückgewinnung wird sichergestellt, dass selbst bei niedrigen Temperaturen der Gesamtwirkungsgrad über 90 Prozent liegt. Die thermische Motorenergie wird an die Gewächshausanlage übertragen und zur optimalen Beheizung und Förderung des Wachstums der Tomaten genutzt. Darüber hinaus wird der erzeugte Strom verkauft und in das nationale Verteilungsnetz eingespeist. Durch die SCR-Katalysatoren der erdgasbetriebenen MWM Gasmotoren kann das freigesetzte Kohlendioxid der Motorabgase nach ordnungsgemäßer Behandlung zur organischen Kohlenstoffdüngung der Pflanzen genutzt werden, was sich positiv auf die Produktion auswirkt. 

Der Agrarsektor spielt eine große Rolle für die Wirtschaft Griechenlands, denn bei 22 Prozent der griechischen Exportgüter handelt es sich um Agrarprodukte wie Oliven und Olivenöl, Wein, Erdbeeren, Kiwis, Avocados, Wassermelonen und Tomaten. Europaweit liegt Griechenland nur knapp hinter den Niederlanden auf Platz 6 (2018) der größten Tomatenproduzenten: Rund 900.000 Tonnen Tomaten werden jährlich geerntet. Die Installation von effizienten KWK-Anlagen in Gewächshausanlagen ist ein wesentlicher Faktor zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit im Obst- und Gemüsesektor – landesweit als auch international.

Die MWM TCG 2020 V20 (HE)

Die MWM TCG 2020 V20 (HE) Gasmotoren für die KWK-Anlage wurden innerhalb von nur zwei Monaten installiert und erzeugen seit Beginn dieses Jahres Wärmeenergie für die Gewächshausanlagen. (Foto: Karditsa Gardens S.A.)

Mit MWM KWK-Lösungen die autonome Energieerzeugung in Gewächshausanlagen optimal nutzen

Die Beheizung von Gewächshäusern verbraucht viel Energie. Hinzu kommt die mögliche Vorwärmung des Gießwassers oder auch die Beheizung von Verkaufsflächen. Die elektrische Energie wird hauptsächlich für Beleuchtung und Druckluft und zum Betrieb von Brennern sowie für Steuer- und Regelungszwecke verwendet. Durch die Installation einer KWK-Anlage mit sauberem Pipeline-Erdgas als Energieträger können die Betriebskosten verringert und die angebauten Pflanzen und Gewächse optimal bewirtschaftet werden. Neben der autonomen Energieerzeugung von Strom und Wärme für den Eigenbedarf, ist die Möglichkeit der Nutzung der Verbrennungsprodukte des eingesetzten Erdgases von großem Vorteil. So können beispielsweise auch die Abgase nach einem Reinigungsprozess als Dünger zur Förderung des Pflanzenwachstums genutzt werden. Die MWM Gasmotoren können Elektroenergie für elektrische Lasten, Wärmeenergie für die Beheizung der Gewächshäuser und wiederverwertbares Kohlendioxid aus dem Motorabgas als organischen Dünger liefern. 

MWM bietet maßgeschneiderte KWK-Energielösungen einschließlich der erforderlichen mechanischen Ausrüstungen und Steuerungen zur Gewinnung der thermischen Motorenergie und deren Übertragung an eine Gewächshausanlage. Zusätzlich umfassen die Lösungen von MWM die erforderliche Abgasnachbehandlung und parallele Schaltanlagen und Steuerungen für Versorgungsunternehmen, um die erzeugte überschüssige Elektroenergie an das lokale Stromnetz verkaufen zu können.

Pressekontakt

Aljoscha Kertesz
Manager Communications
T +49 6 21/3 84 - 87 48
E A00BAdCAa-B6B7A99B8C5A8bA99A64B2C9B3A93C2AcaC6

Frank Fuhrmann
Online Editor
Member of DPV / German Press Association
T +49 6 21/3 84 - 86 33
A00BAdCAa-B6B7A99B8C5A8bA99A64B2C9B3A93C2AcaC6