Pressemitteilung

Queen Elizabeth Universitätskrankenhaus in Glasgow spart jährlich über eine Million Pfund an Energiekosten durch drei MWM Gasmotoren des Typs TCG 2020 V12

Mannheim, 06.09.2016
In der ersten Jahreshälfte von 2016 wurden im Glasgower Queen Elizabeth Universitätskrankenhaus im Vereinigten Königreich (QEUH) drei MWM Gasmotoren des Typs TCG 2020 V12 in Betrieb genommen. Die Planung, Lieferung und Installation der KWK-Anlage übernahm dabei der MWM Partner Edina. Finanziell unterstützt wurde das Energieprojekt durch den Förderfonds des britischen Gesundheitssektors (Carbon Energy Fund). Das Queen Elizabeth Universitätskrankenhaus ist mit seinem Krankenhaus Campus eines der größten in Europa.

Das Queen Elizabeth Universitätskrankenhaus in Glasgow spart jährlich über eine Million Pfund durch MWM Gasmotoren

Das Queen Elizabeth Universitätskrankenhaus in Glasgow spart jährlich über eine Million Pfund durch MWM Gasmotoren (Foto: NHS Greater Glasgow and Clyde)

MWM Gasmotoren verbessern Energieeffizienz des Krankenhauses

Mit zusammen 3,6 MW elektrischer und 3,6 MW thermischer Leistung sollen durch das MWM Blockheizkraftwerk (BHKW) jährlich eine Million Pfund an Energiekosten eingespart werden. Zudem wurde berechnet, dass die energieeffizienten Gasmotoren die CO2-Emission des Krankenhauses um etwa ein Fünftel reduzieren werden.

Blockheizkraftwerk im Queen Elizabeth Universitätskrankenhaus

Das BHKW ist zudem für den Inselbetrieb ausgelegt und kann das gesamte Universitätskrankenhaus im Falle eines Stromausfalls mit soviel dezentral erzeugter Energie versorgen, dass es zu keinen Ausfällen oder Verzögerungen im Klinikbetrieb kommt.

Innovatives Zwischenkühler-System der KWK-Anlage

Die Hauptvertragspartner des Bauprojekts Brookfield Multiplex und Mercury Engineering betrauten Edina mit der Lieferung, Installation, Inbetriebnahme und der zukünftigen Wartung der Gasmotoren. Der MWM Partner hatte sich bereits bei der Planung des Energy Centers bewährt.
Bedingt durch einen engen Zeitplan wurde das Energie Management Konzept ursprünglich ohne externe Trockenluftkühler entworfen. Um dieses Problem zu lösen, integrierte Edina ein Zwischenkühler-System im Abluftleitungssystem der KWK-Anlage zur Wärmeabfuhr. So kann die KWK-Anlage optimale Leistungen erzielen und als Herzstück der neuen Energiezentrale des Queen Elizabeth Krankenhauses eine nachhaltige, sichere und umweltfreundliche Stromversorgung gewährleisten.

Die MWM Gasmotoren in einem Conainer BHKW reduzieren die CO2-Emissionen des Krankenhauses in Glasgow um etwa ein Fünftel

Die MWM Gasmotoren in einem Conainer BHKW reduzieren die CO2-Emissionen des Krankenhauses in Glasgow um etwa ein Fünftel. (Foto: Edina)

Pressekontakt

Aljoscha Kertesz
Manager Communications
T +49 6 21/3 84 - 87 48
E A00BAd-B3B6A97B6B7A88A98A62BA0dbBA092AaA0c8B8

Frank Fuhrmann
Online Editor
Member of DPV / German Press Association
T +49 6 21/3 84 - 86 33
E: A00BAd-B3B6A97B6B7A88A98A62BA0dbBA092AaA0c8B8